Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiete der Region
Waldnerturm bei Hemsbach
Eingangsportal mit Steinbögen aus Buntsandstein
(Element 1 von 8: Bild)
Bild: Waldnerturm bei Hemsbach, Rhein-Neckar-Kreis
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Portalbögen aus Buntsandstein, die hölzerne Eingangstür fehlt (Aufn. Juli 2014).

Beliebter Aussichtsturm bei Hemsbach im Odenwald. Für den Erhalt und die Pflege des Denkmals sorgt die Stadt Hemsbach in Zusammenarbeit mit dem Odenwaldklub. Das ca. 10 m hohe Bauwerk ist öffentlich begehbar und ermöglicht dem Besucher herrliche Ausblicke auf Rheinebene und Odenwald. Der Waldnerturm wird wegen seiner 4 Ritterskulpturen auch Vier-Ritter-Turm genannt.

 
Übersicht

Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis

Der Rhein-Neckar-Kreis wurde am 1. Januar 1973 im Zuge der Kreisreform gegründet. Um eine größere Verwaltungseinheit zu bilden, führte man die ehemaligen Landkreise Heidelberg, Mannheim und Sinsheim zu einem Landkreis zusammen. Die beiden bekannten Flüsse Rhein und Neckar waren Namensgeber für die neue Region. Dem Rhein-Neckar-Kreis gehören 54 Städte und Gemeinden an; darunter die Großen Kreisstädte Hockenheim, Leimen, Schwetzingen, Sinsheim, Weinheim und Wiesloch. Mannheim und Heidelberg blieben als eigenständige Stadtkreise erhalten.

Reizvolle Landschaften an der Badischen Bergstraße, im Kraichgau und im Odenwald, der Rheinebene und dem romantischen Neckartal finden sich ebenso wie bedeutende Industrien. Zwischen Rhein und Bergstraße wachsen aufgrund des milden Klimas zahlreiche Sonderkulturen wie Spargel, Tabak und Hopfen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen den Rhein-Neckar-Kreis auch zu einem touristischen Geheimtipp: Schauenburg, Strahlenburg, Heidelberger Schloss sowie historischer Bergbau und Römische Gutshöfe finden sich im Herzen der Kurpfalz.

Geopark Bergstraße/Odenwald

Teile des Rhein-Neckar-Kreis gehören zum UNESCO Geopark „Bergstraße/ Odenwald". Wie der Geopark „Schwäbische Alb" ist dieser Geopark seit 2004 ebenfalls zertifiziert. Ähnlichkeiten gibt es auch beim Projektmanagement. So spielt die Ausbildung von Multiplikatoren (z. B. Ranger, Gewässerführer etc.) ebenso eine Rolle wie die Installation von Geopark-Infozentren oder Geopark-Pfaden. Dazu gehört die enge Verknüpfung der Geothemen mit anderen Themen wie z.B. historischer Bergbau oder regionale Produkte. In der Geo-Naturpark-Region zwischen Rhein, Main und Neckar haben sich insgesamt über 100 Kommunen zusammengeschlossen.

Steinbrüche Schriesheim und Dossenheim an der Bergstrasse, Panorama
(© LUBW, Autor: C. Ritter)

Übersicht:

1 Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis