Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Buntsandstein
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Geotope im Buntsandstein
Die Wolfsschlucht bei Zwingenberg (Neckar-Odenwald-Kreis)
(Element 1 von 22: Bild)
Bild: Die Wolfsschlucht, Mittlerer Buntsandstein
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Die Wolfsschlucht befindet sich im Neckartal oberhalb der Flussschleife zwischen Zwingenberg und Lindach. Die Schlucht ist tief in den Mittleren Buntsandstein (Pseudomorphosensandstein) eingeschnitten und endet als Kerbtal bei der Burg Zwingenberg.

Es ist nicht bekannt wie die Wolfsschlucht zu ihrem Namen kam. Die einzig verbreitete Überlieferung: Im Jahre 1866 soll hier der letzte Wolf des Odenwaldes erlegt worden sein. Doch zu dieser Zeit besaß die Schlucht vermutlich längst ihren Namen.

Buntsandstein:
Weitere Informationen
 

Buntsandstein

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Buntsandstein - Verbreitung in Baden-Württemberg

Das Blockdiagramm zeigt die Regionen Baden-Württembergs, in denen Buntsandstein als geologischer Untergrund ansteht. Im besonderen sind es der Odenwald, der Nordschwarzwald, die auslaufenden südlichen Gäuplatten (Obere Gäue und Baar) sowie Bereiche der Vorbergzonen des Mittleren und des Südlichen Schwarzwalds (z.B. Lahrer Buntsandstein).

Bild: Landschaftsmodell nach Behmel (Buntsandstein)
Buntsandstein Landschaftsmodell
(© LUBW, Autor: Behmel et al. (2002)

Literatur:

Stier, Chr., Behmel, H. & U. Schollenberger (2002): Wüsten, Meere und Vulkane, Baden-Württemberg in Bildern aus der Erdgeschichte - Wie unser Land entstand. Peter Grohmann-Verlag Stuttgart, 61 S.

Übersicht:

2 Buntsandstein - Verbreitung in Baden-Württemberg